Gedenkstätte "Innerdeutsche Grenze Eisfeld-Rottenbach"   Die Gedenkstätte "Innerdeutsche Grenze - Grenzübergangsstelle Eisfeld-Rottenbach" wurde am 9. November 2014 aus Anlass des 25. Jahrestages der Grenzöffnung der Öffentlichkeit übergeben. Sie befindet sich im ehemaligen Grenzturm des Grenzüberganges und gibt dem Besucher einen Einblick in das Leben an und mit der Grenze von 1949 bis 1989. Die Ausstellung zeigt Dokumente und Bildmaterial zum ehemaligen Grenzübergang bis zur Öffnung am 10. 11. 1989. Anhand eines Grenzmodells wird das räumliche Ausmaß der Grenzübergangstelle Eisfeld - Rottenbach veranschaulicht.